Rohrverstopfung? Abwassertechnik Kretzschmar ist Ihr Profi in Südbaden

Eine Rohrverstopfung hat unangenehme Folgen. Was Sie dagegen tun können und wie Sie verstopfte Rohre vermeiden, erfahren Sie hier.

Rohrverstopfung: Das müssen Sie wissen

Ist das Rohr verstopft, kann das sehr unangenehm werden. Schlechte Gerüche sind oft das erste Symptom. Schließlich fließt das Wasser schlecht ab, und irgendwann geht gar nichts mehr: Ihr Abfluss ist verstopft, und das Abwasser tritt aus Toilette, Waschbecken oder Dusche wieder aus. Das sorgt für Verschmutzungen oder sogar Wasserschäden im Wohnbereich. Wenn Sie vermuten, dass ein Rohr verstopft ist, handeln Sie schnell. Zunächst können Sie selbst eine Abflussreinigung durchführen. Sitzt das Problem aber tiefer, ist eine professionelle Rohrreinigung unumgänglich. Wir von Abwassertechnik Kretzschmar sind in ganz Südbaden jederzeit für Sie da. Was genau Sie selbst tun können, wie wir vorgehen und wie Sie Ihre Rohre frei halten, erfahren Sie hier.

Erste Hilfe bei Rohrverstopfung in Südbaden

Wenn das Wasser nur noch schlecht oder nicht mehr abläuft, sollten Sie sofort tätig werden. In manchen Fällen sind es Haare, große Mengen Toilettenpapier oder Fremdkörper, die den Abfluss des Wassers verhindern. Mit einer Saugglocke - einem so genannten Pümpel - befreien Sie den Abfluss durch Unterdruck von Unrat. Einige kräftige Stöße genügen oft schon für die Abflussreinigung. Anschließend können Sie den Schmutz per Hand entfernen. 

Manchmal ist der Pümpel keine Lösung, wenn er sich beispielsweise nicht bündig aufsetzen lässt. Dies ist bei vielen Toiletten der Fall. In diesen Fällen können Sie es mit kochendem Wasser und Spülmittel versuchen. Abzuraten ist vom Einsatz chemischer Abflussreiniger oder einer Spirale. Es ist möglich, dass Sie das Rohr damit beschädigen. Wenn alle Hausmittel nicht helfen, rufen Sie einen Profi hinzu. Wir von Abwassertechnik Kretzschmar führen eine schnelle und kompetente Rohrreinigung für Sie durch.

Von Abflussreinigung bis TV Untersuchung: Das macht der
Profi

Zunächst orten wir die Lage der Rohrverstopfung. Das ist entscheidend für die weitere Vorgehensweise. Sitzt das Problem relativ nah am Abfluss, ist es oft auch schnell gelöst: Mit unseren Spezialwerkzeugen entfernen wir die Verstopfung meist sofort. Liegt sie jedoch tiefer im Rohr, führen wir zunächst eine TV Untersuchung durch. Hiermit lokalisieren wir die Verstopfung ganz genau. Die ferngesteuerten Kameras liefern uns gestochen scharfe Bilder des Rohrs und zeigen, wo sich Verklumpungen gebildet haben. Hierbei können wir auch feststellen, ob Ihr Rohr bereits Risse oder undichte Stellen aufweist. Anschließend besprechen wir mit Ihnen die weitere Vorgehensweise.

Rohrverstopfung vermeiden: Unsere Tipps

Sie möchten Ihre Abflüsse und Rohre möglichst frei halten und Verstopfungen vermeiden? Beherzigen Sie die Tipps vom Profi Abwassertechnik Kretzschmar aus Freiburg - und ersparen Sie sich überlaufende Toiletten oder Wasserstau in der Dusche.

  • Schütten Sie niemals Essensreste in die Toilette oder das Spülbecken. Fett wird hart und verklumpt regelrecht im Abfluss. Fette und Öle gehören stets in den Mülleimer.
  • Spülen Sie Haare in der Dusche oder dem Waschbecken nicht herunter. Benutzen Sie am besten ein Abflusssieb. Haare verfangen sich oft in Kalkablagerungen im Rohr. Eine Verstopfung ist vorprogrammiert.
  • Werfen Sie nur Toilettenpapier in die Toilette. Weder Papiertaschentücher noch Küchenpapier oder Hygieneartikel sollten über die Toilette entsorgt werden. Diese lösen sich nicht auf und können daher eine Verstopfung verursachen.
  •  Lassen Sie eine regelmäßige Rohrreinigung durchführen. So vermeiden Sie Kalkablagerungen, die auf Dauer eine Ursache für Verstopfungen sein können. Sprechen Sie uns an - wir von Kretzschmar Abwassertechnik sind gern für Sie da.