Abwassertechnik: Mehr als nur Kanalreinigung

Dass unser Abwasser abfließt, halten wir im Alltag für selbstverständlich. Doch das funktioniert nur, wenn ein Profi sich um Kanäle und Rohre kümmert. Was genau Abwassertechnik eigentlich ist und was der Spezialist macht, erklären wir Ihnen. Das Team von Rohr- & Kanalreinigung Kretzschmar Abwassertechnik freut sich auf Sie.

Was bedeutet Abwassertechnik?

Abwasser sammeln, transportieren und reinigen: Alle Techniken rund um das Abwasser werden mit dem Sammelbegriff Abwassertechnik beschrieben.

Wichtig für einen reibungslosen Abfluss sind die Leitungen, die das Wasser in die offene Kanalisation einschleusen. Hier gibt es Trennsysteme und Mischsysteme.

Beim Trennsystem transportiert eine Leitung das Abwasser und eine weitere das Regenwasser zum Klärwerk.

Beim Mischsystem werden beide Wasserarten zusammen weitergeleitet. Doch egal welches System: Damit der Abfluss funktioniert, müssen verschiedene

Voraussetzungen erfüllt sein.

Verstopfung durch Fette vermeiden: Fettabscheider

Das Abwasser sollte möglichst fettfrei sein. Denn erkaltetes Fett vermengt sich - oft zusammen mit Speiseresten - zu Klumpen. Eine Verstopfung droht - dann hilft nur noch die Kanalreinigung.

Im Privathaushalt können Sie dem vorbeugen: Wischen Sie fetthaltiges Kochgeschirr mit einem Küchenpapier aus, bevor Sie es spülen. Haben Sie eine größere Menge Speisefett zu entsorgen, füllen Sie dieses in einen verschließbaren Behälter und entsorgen es über den Hausmüll. 

Im professionellen Betrieb ist dies nicht möglich. Hierfür hat der Gesetzgeber sogenannte Fettabscheider vorgeschrieben. Wenn Sie ein Hotel, Restaurant, eine Imbissstube oder Großküche betreiben, müssen Sie diesen Fettabscheider einbauen lassen. Er macht sich die unterschiedliche Dichte von Wasser und Fett zu nutze: Das Fett schwimmt oben und kann abgeschöpft werden. Auch Essensreste sammeln sich im Schlammfang, sodass keine Verstopfungen entstehen.

Die Profis von Kretzschmar Abwassertechnik aus Freiburg können Sie zum Thema Fettabscheider umfassend beraten.

WENN DOCH ETWAS VERSTOPFT: DIE KANALREINIGUNG

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen: Das Wasser läuft nicht ab? Nun hilft nur noch eine Kanalreinigung mit der richtigen Rohrreinigungstechnik. Die meisten Verstopfungen lassen sich mit einer Hochdruckspülung entfernen.

Diese Rohrreinigungstechnik ist sehr umweltfreundlich, da sie ohne Chemikalien auskommt. Die Leitungen werden mit hohem Druck durchgespült. Bei tieferliegenden Verstopfungen sollten diese genau lokalisiert werden. Nur dann ist der beste Ausgangspunkt für die Kanalreinigung auszumachen. Hierfür bietet sich eine Endoskopkamera an.

Egal welche Methode - bei Kretzschmar Abwassertechnik steht Ihnen jede moderne Rohrreinigungstechnik zur Verfügung.

Kleinkläranlagen: Wartung vorgeschrieben

Kleinkläranlagen kommen zum Einsatz, wenn ein Anschluss an die kommunale Kläranlage nicht möglich ist. Dies kann bei entlegenen Siedlungen, Gastwirtschaften oder Einzelhäusern der Fall sein. Kleinkläranlagen reinigen das Wasser mit den gleichen Methoden wie große Kläranlagen.

Aber: Der Betrieb der Kleinkläranlagen muss vom Betreiber selbst aufrechterhalten werden. Die Wartung der Anlage durch einen fachmännischen Mitarbeiter der Rohr- & Kanalreinigung Kretzschmar Abwassertechnik ist daher unerlässlich.