INLINER-VERFAHREN: ROHRSANIERUNG OHNE GRABEN

Ein defektes Rohr ist ärgerlich für jeden Hausbesitzer und -bewohner.

Allerdings gibt es heute minimal invasive Methoden, die das Problem einfach und schnell beheben: die Inliner-Verfahren. Eine Inlinersanierung als Vollsanierung oder eine partielle Sanierung per Kurzliner sind in vielen Fällen möglich. Doch wie funktioniert diese grabenlose Rohrsanierung? Welche Vor- und Nachteile gibt es?

Die Profis von Abwassertechnik Kretzschmar aus Freiburg geben Ihnen Antworten auf die wichtigsten Fragen.

SO FUNKTIONIEREN DIE INLINER-VERFAHREN

Zunächst überprüfen wir von Abwassertechnik Kretzschmar aus Freiburg das entsprechende Rohr. Per TV-Untersuchung stellen wir fest, wo genau sich der Defekt befindet. Handelt es sich nur um eine bestimmte Stelle oder einen kürzeren Abschnitt, kann das Kurzliner-Verfahren angewendet werden. Ist das Rohr insgesamt bereits morsch, ist die Inlinersanierung gefragt.

ROHRINSTANDSETZUNG MIT HARZ

Ob Inliner oder Kurzliner: In beiden Fällen führen wir ein in Harz getränkten Schlauch in das Rohr ein. Die Harzmischung und -menge ist dabei entscheidend für den Erfolg. Nur bei ausreichendem Einsatz von Reaktionsharz ist die Statik des Rohrs weiterhin gewährleistet. Die jahrelange Erfahrung von Abwassertechnik Kretzschmar aus Freiburg garantiert Ihnen eine professionelle Vorgehensweise bei den Inliner-Verfahren.

VORGEHEN BEI DER INLINER-SANIERUNG

Die Länge des eingeführten Schlauchs schneiden wir vorher genau auf die Schadstelle zu. Mit der Kamera können wir den in Harz getränkten Schlauch zur richtigen Stelle transportieren. Im Fall einer Vollsanierung ist dies nicht nötig - hier wird das komplette Rohr mit dem Schlauch ausgekleidet. Nun dehnen wir den Schlauch per Druckluft aus. Die Harzmischung härtet aus und verbindet sich von innen mit dem Rohr. Um das Ganze zu beschleunigen, können Wärmeverfahren zum Einsatz kommen. Zuläufe orten wir per Kamera und schneiden sie frei.

WANN INLINER- UND WANN KURZLINERSANIERUNG?

Bei einer Erstuntersuchung stellen wir fest, ob Ihr Rohr eine Vollsanierung benötigt - zum Beispiel, wenn es an mehreren Stellen Wurzeleinwuchs gibt oder zahlreiche Risse vorliegen. In dem Fall entscheiden wir uns für eine Inlinersanierung. Gibt es nur einen kleineren defekten Abschnitt - zum Beispiel durch einzelne Risse oder Korrosionsschäden -, ist die Rohrinstandsetzung per Kurzlinerverfahren die richtige Wahl.

VOR- UND NACHTEILE DER INLINER-VERFAHREN

Die grabenlose Rohrsanierung bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • minimal invasiv: keine Grabenarbeiten an Haus oder Straße
  • schnelle Schadensbehebung
  • preisgünstiger als die herkömmlichen Methoden
  • risikolos: keine Schäden an Grundstück oder Haus


Einige Nachteile sind allerdings zu beachten:

  • Nur geeignet für Rohre bis 10 cm
  • Nicht geeignet bei massiven Schäden am Rohr oder wenn die Statik bereits gefährdet ist

ROHRSCHÄDEN RECHTZEITIG ENTDECKEN

Ist der Rohrbruch erst einmal da, kann das schlimme Schäden am Haus und hohe Kosten nach sich ziehen. Daher ist es wichtig, erste Anzeichen für ein defektes Rohr möglichst früh zu erkennen. Lassen Sie regelmäßig eine Kanaluntersuchung durchführen.

Hierbei stehen wir von Abwassertechnik Kretzschmar aus Freiburg Ihnen gern zur Seite. Unsere moderne Kameratechnik ermöglicht gestochen scharfe Live-Aufnahmen Ihrer Rohre. Liegen Schäden vor, leiten wir die entsprechenden Schritte umgehend ein.