SIE HABEN EINEN WASSERROHRBRUCH?

DAS MÜSSEN SIE WISSEN!

Kaum etwas ist ärgerlicher für einen Hausbesitzer als ein Wasserrohrbruch. Er richtet häufig großen Schaden an und kann im schlimmsten Fall hohe Sanierungskosten nach sich ziehen.

Vor allem bei einem versteckten Leck ist oft schon viel Wasser ausgetreten, bevor der Schaden überhaupt entdeckt wird. Was bei einem Rohrbruch zu tun ist und wo die Ursachen liegen: Rohr- & Kanalreinigung Kretzschmar Abwassertechnik aus Freiburg erläutert Ihnen alle wichtigen Fakten.

SO MACHT SICH DER ROHRBRUCH BEMERKBAR

Sitzt das Leck an einer offenen Stelle, ist der nasse Fleck schnell sichtbar. In diesem Fall können Sie sofort die nötigen Schritte einleiten. Ärgerlicher ist es, wenn der Bruch verdeckt unter Möbeln oder Bodenbelag geschieht. Dann ist der Schaden oft schon groß, bevor er überhaupt gesehen wird. In jedem Fall sollten Sie bei einem Wasserschaden sofort handeln und keine Zeit verlieren. Drehen Sie zunächst den Haupthahn ab und schalten Sie die Hauptsicherung ab. Rufen Sie dann umgehend einen Fachmann. Auch abends und am Wochenende. Der Notdienst von Rohr- & Kanalreinigung Kretzschmar Abwassertechnik aus Freiburg ist jederzeit gern für Sie da.

WASSERROHRBRUCH: DAS MACHT DER PROFI

Zunächst muss die genaue Stelle des Rohrbruchs gefunden werden. Da diese aber oft verdeckt liegt und Wände oder Decken nicht unnötig aufgerissen werden sollen, ist eine professionelle Leckortung wichtig. Wir von der Rohr- & Kanalreinigung Kretzschmar Abwassertechnik aus Freiburg verwenden modernste Methoden, um die Kanalortung durchzuführen und die undichte Stelle zu finden.

UNSERE VORGEHENSWEISE BEI DER LECKORTUNG

Eine Kanalortung ist unerlässlich, um die defekte Leitung ausfindig zu machen und den Wasserschaden zu beheben. Da jeder Rohrbruch anders ist, ist die Vorgehensweise individuell. Meist wird durch Feuchtemessung und Sichtprüfung der Schadensbereich eingegrenzt. Dann überprüfen die Fachleute von Rohr- & Kanalreinigung Kretzschmar Abwassertechnik aus Freiburg die Leitung mittels Färbemittel und/oder Kamera, um die Kanalortung so genau wie möglich durchzuführen.

SO KÖNNEN SIE EINEN WASSERROHRBRUCH VERMEIDEN?

Leider lässt sich ein Wasserrohrbruch nie ganz vermeiden. Aber es gibt einige Faktoren, die ihn unwahrscheinlicher machen.

  1. Heizen Sie auch im Winter, damit Ihre Rohre nicht zufrieren.
  2. Lassen Sie Ihre Rohre regelmäßig vom Fachmann auf mögliche Schadstellen überprüfen.
  3. Bei der Nutzung von Kunststoff in Verbindung mit älteren Rohren aus anderen Materialien: Achten Sie auf ein übliches Patent.
  4. Eine Kanalortung hilft, Wasserschaden bei Bauarbeiten zu vermeiden.

NACH DER KANALORTUNG: DIE REPARATUR

Ist die Kanalortung abgeschlossen, reparieren wir Ihr Rohr schnell und professionell. Hierfür legen wir die Schadenstelle vorsichtig frei, indem wir die Tapete entfernen und den Putz behutsam mit Hammer und Meißel lösen. Anschließend wird das defekte Teilstück ersetzt.

DAS KUPFERROHR

In den meisten Häusern sind heutzutage Kupferleitungen verlegt. Kupfer entwickelt bei Kontakt mit Flüssigkeit eine Patina, die es gut vor Korrosion schützt. Es handelt sich also um ein sehr beständiges Material. Dennoch sind Rohrbrüche nicht ganz vermeidbar. Sie passieren durch:

  • Frostschäden
  • Undichte Lötnähte
  • Korrosion (eher bei sehr alten Leitungen)
  • Materialfehler
  • Beschädigung durch Bauarbeiten

DAS EISENROHR

In älteren Gebäuden sind häufig noch verzinkte oder einfache Eisenrohre verlegt. Diese Rohre neigen nicht nur zur Verstopfung, sie weisen auch einen höhere Neigung zu Rohrbrüchen auf. Die möglichen Ursachen:

  • Korrosion (zum Beispiel durch Rost)
  • Frostschäden
  • Materialermüdung
  • Undichte Verschraubung
  • Versehentliche Beschädigung

DAS KUNSTSTOFFROHR

Heutzutage wird besonders gern Kunststoff für Leitungen genutzt. Dieses hat den Vorteil, dass es sehr beständig ist. Doch auch hier kann ein Wasserrohrbruch ganz unvermittelt vorkommen. Diese Ursachen gibt es:

  • Schäden durch Frost
  • Undichte Verbindungen
  • Übergänge zu Rohren aus anderen Materialien